Donnerstag, 4. Mai 2017

Rezension "Das Mädchen mit dem Löwenherz"👧🐆💓

Autor: Jürgen Seidel
383 Seiten
Hardcover
Verlag: cbj
Gerne: Thriller

Anna ist ein Waisenkind und hat ein mega super Gedächnis. Sie kann ein Text einmal durchlesen und später den Text Wort für Wort wiedergeben. Selber nennt sie es "Wolkenauge". Dies nutzt Zangl, der für die Reformation Luthers ist, aus um den Papst und alle anderen die mit ihm sind, die Wichtigkeit zu zeigen, was Luther da macht. Für Anna beginnt ein grosses Abenteuer, das sie sehr mit nimmt und durch Höhen und Tiefen geht.

Mir hat das Buch ganz ok gefallen, da es immer wieder Zeitsprünge gab und man erst wieder ein Stück lesen musste, um zu wissen wo man gerade ist. Leider gab es für mich auch immer langgezogene Stellen, wo einfach nichts passierte. Anna wurde gut beschrieben und man konnte ihre Gefühle gut verstehen. Ansonsten hat die Geschichte gut gezeigt, wie es dazumal, in Luthers Zeit, so zu und her ging. Die Idee, dass Anna Briefe an Luther schreibt, war etwas das mir gut gefallen hat.
Auch die Aufmachung vom Buch gefällt mir sehr.

Der Schreibstil liess sich eigentlich recht zügig lesen, da es aber immer wieder zu langegezogenen Stellen kam, habe ich für das Buch länger gebraucht als geplant. Die Briefe wurden so geschrieben, dass sie eine gewisse Länge hatten, aber nicht zu lang waren. Die zum Teil etwas kürzer geschriebene Briefe, gaben einem das Gefühl gut voran zu kommen.

Fazit: Ein Buch, das die ein oder andere Schwäche hatte, aber trotzdem Gutes bereit hält. Von mir 3/5 Sternen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen